Schulfest 2019

Eine Welt unter unserem Dach

 

Unter diesem Motto fand am Freitag, den 12. Juli 2019 das Schulfest der Dr.-Konrad-Wiegand Grund- und Mittelschule statt. Schon beim Begrüßungslied und auch bei einem Willkommensgruß, den einzelne Schüler in verschiedenen Sprachen vorbrachten, wurde das Motto anschaulich verdeutlicht: Schüler aus mehr als 20 unterschiedlichen Nationen sind unter unserem Schuldach vereint. Dass damit Chancen, aber auch große Herausforderungen sowohl für die Lehrer wie auch die Schüler einhergehen, machte Schulleiter Michael Traut gleich zu Anfang deutlich.

Nach Begrüßungsworten durch den Elternbeirat und durch Bürgermeister Ralf Reichwein stellten einzelne Schüler neu gekaufte Pausenspielgeräte vor. Diese konnten nach dem Lauftag, bei dem die Schüler über 3000 Runden erlaufen hatten und ortsansässige Firmen sowie die Familien und Freunde der Schüler als Sponsoren tätig waren, angeschafft werden. Eine perfekt einstudierte Tanzeinlage der Klasse 3a zu fetzigen Rhythmen begeisterte das Publikum und rundete die Eröffnung ab.

Anschließend konnten die Schüler sowie ihre Familien aus verschiedenen Workshops wählen:

Neben dem Basteln eines Traumfängers, von Friedenstauben, Perlen-Armbändern oder Bemalen einer Stofftasche gab es reichhaltige Spieleangebote wie einen sportlichen Parcour durch die Welt, Sport-Stacking, Tischtennis, Geschicklichkeitsspiele, Jonglieren sowie einen Flohmarkt und eine kulinarische Reise nach London: Für jeden Geschmack war etwas dabei.

 

Der Elternbeirat ließ mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet und einigen herzhaften Angeboten keine Wünsche offen. Am Schluss erfolgte noch die Ehrung der besten Läufer und Läuferinnen des Lauftages, der besten Künstlerin eines Kunstwettbewerbes und der Mitglieder der Schulband, die mit einigen dargebotenen Musikstücken das bunte Programm des Schulfestes bereicherten. Mit einer spannenden Rettungsübung der Jugendfeuerwehr Trennfurt schloss der abwechslungsreiche Nachmittag ab.  

 

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung.

Vielen Dank nochmal an alle Helfer!

                                                                                                                                  M. Ries