Welchen Auftrag hat die Jugendsozialarbeit
an Schulen (JaS)?
„Jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, sollen (…) sozialpädagogische Hilfen angeboten werden, die ihre schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration fördern.“
(§ 13 Abs. 1, SGB VIII)
An wen richtet sich JaS?
  • Schüler/innen
  • Eltern
  • Lehrer/innen
Grundsätze der JaS
JaS ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot der Jugendhilfe, das direkt an der Schule zur Verfügung steht. Als Schnittstelle zwischen Familie und Schule, soll das Angebot die Chancengleichheit junger Menschen verbessern und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Persönliche Informationen werden verantwortungsbewusst und vertraulich behandelt (Schweigepflicht).
Die zentralen Arbeitsfelder der JaS sind
  • Beratung und Betreuung von Schülern und Schülerinnen bei schulischen und persönlichen Problemen
  • Unterstützung in Konfliktsituationen
  • Beratung von Eltern bei Schulproblemen und Erziehungsfragen
  • Zusammenarbeit mit den Lehrkräften
  • Bei Bedarf: Vernetzung mit außerschulischen Einrichtungen z. B. Beratungsstellen, Schülerbetreuung, Jugendhilfeeinrichtungen, Schulpsychologe u.a.
  • Durchführung von Klassen- / Gruppenprojekten

Hier finden Sie uns

Dr.-Konrad-Wiegand-Schule
Furtwänglerweg 1
63911 Klingenberg